„Smart Camps“ in Hagen

5. Juli 2017

Das „Smart Camp“ war in den letzten drei Tagen erstmals in Hagen zu Gast. „Smart Camp“? Nein, es ging nicht um Kleinwagen. Bei „Smart Camps“, einer Kooperation des Start-Ups BG3000 mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, wurden knapp 50 Schülerinnen und Schüler am Käthe-Kollwitz-Berufskolleg Hagen von Experten aus den sozialen Medien geschult. Welche wirtschaftlichen Interessen stecken im Netz? Wie sicher sind meine Daten? Wie umgehen mit „Fake-News“? Das Internet gehört mittlerweile zu unserem Leben, im Umgang damit müssen Schüler wie Lehrer gestärkt werden. In Zeiten von „Fake-News“ und „Filterblasen“ ist Medienkompetenz auch Demokratiekompetenz. Interaktive Module wie Medienknigge, Live-Hacking, Social Media im Unterricht, Instagram & Snapchat sowie YouTube und Journalismus standen auf dem Plan. Als Schirmherrin habe ich dieses Projekt sehr gerne nach Hagen geholt und die Schüler haben super mitgemacht!

Kommentare sind geschlossen.