Berlin, 23.02.2016 - Presseartikel von Andrea Dernbach 

"Die Integrationsbeauftragte der CDU ist entsetzt über die Attacken gegen Flüchtlinge in Sachsen - und schont auch Parteifreunde nicht.

Die Integrationsbeauftragte der Unionsfraktion im Bundestag, Cemile Giousouf, fordert nach den Vorfällen in Clausnitz und Bautzen Konsequenzen und findet deutliche Worte für die Parteifreunde in Dresden: "Ich erwarte von der Landesregierung, dass die Vorfälle bis ins kleinste Detail aufgeklärt werden", sagte Giousouf dem Tagesspiegel."

Hier den Presseartikel des Tagesspiegels weiterlesen.

FlüchtlingsVAGevelsberg, 22.02.2016 - Presseartikel von Jacqueline Stork

"Bilal al Rahmanil ist 19 Jahre alt und stammt aus Syrien. Im vergangenen Jahr ist er geflohen und landete schließlich in Ennepetal. „Mein Freund wurde ermordet, mein Lehrer erschossen – da wusste ich, dass ich hier weg muss, weil ich sonst irgendwann selbst tot bin“, erklärt Bilal al Rahmanil seinen Entschluss, die Heimat zu verlassen. Der junge Syrer war am Freitagabend zu Gast beim Flüchtlingsgipfel der Gevelsberger CDU."

Hier den Presseartikel der WAZ weiterlesen.

Gevelsberg. Bilal al Rahmanil ist 19 Jahre alt und stammt aus Syrien. Im vergangenen Jahr ist er geflohen und landete schließlich in Ennepetal. „Mein Freund wurde ermordet, mein Lehrer erschossen – da wusste ich, dass ich hier weg muss, weil ich sonst irgendwann selbst tot bin“, erklärt Bilal al Rahmanil seinen Entschluss, die Heimat zu verlassen. Der junge Syrer war am Freitagabend zu Gast beim Flüchtlingsgipfel der Gevelsberger CDU.

Alltag der Flüchtlinge ist geprägt von Warten | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/gevelsberg/alltag-der-fluechtlinge-ist-gepraegt-von-warten-id11585034.html#plx1036969433

Gevelsberg. Bilal al Rahmanil ist 19 Jahre alt und stammt aus Syrien. Im vergangenen Jahr ist er geflohen und landete schließlich in Ennepetal. „Mein Freund wurde ermordet, mein Lehrer erschossen – da wusste ich, dass ich hier weg muss, weil ich sonst irgendwann selbst tot bin“, erklärt Bilal al Rahmanil seinen Entschluss, die Heimat zu verlassen. Der junge Syrer war am Freitagabend zu Gast beim Flüchtlingsgipfel der Gevelsberger CDU.

Alltag der Flüchtlinge ist geprägt von Warten | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/gevelsberg/alltag-der-fluechtlinge-ist-gepraegt-von-warten-id11585034.html#plx1036969433

25.04.2014

Giousouf: "Eine Volkspartei im 21. Jahrhundert braucht Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Sie werden zu einer immer wichtigeren Wählergruppe."

Weiterlesen auf: http://goo.gl/sxIOX4 

Morgenweb, 15.4.2014 - Zeitungsartikel

Berlin. Es ist noch gar nicht so lange her, da gab es Leute wie Cemile Giousouf eher bei SPD und Grünen. Denn sie ist Deutsche und Griechin, Frau und Muslimin und sitzt im Deutschen Bundestag. Allerdings in den Reihen der CDU. Es gab zwar schon muslimische Mandatsträger in der Union. Aber nicht im Parlament, da ist sie Pionierin.

Den kompletten Beitrag aufrufen...

Hagen, 26.01.2016 - Pressebeitrag

"Die heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf ist entsetzt über den Brandanschlag auf eine geplante Wittener Flüchtlingsunterkunft. Im Bundesinnenausschuss hat sie sich heute für mehr Polizei-Präsenz vor Flüchtlingsheimen stark gemacht. Zudem sollte die Bundeswehr eingesetzt werden. Giousouf sieht bei den immer weiter steigenden Anschlagszahlen keine organisierten, rechtsradikalen Strukturen."

 

Hier den Pressebeitrag des Radio Ennepe-Ruhrs weiterlesen.